Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

Unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen sind mit Absenden Ihrer Bestellung verbindlich.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Eigentumsvorbehalt

1. Wir behalten uns das Eigentum an den Liefergegenständen bis zur Zahlung vor.

2. Bei vertragswidrigem Verhalten des Bestellers, insbesondere bei Zahlungsverzug, sind wir zur Rücknahme nach Mahnung berechtigt und der Besteller zur Herausgabe verpflichtet.

3. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes sowie die Pfändung der Liefergegenstände durch uns gelten nicht als Rücktritt vom Vertrag, sofern nicht die Bestimmungen des Verbraucherkreditgesetzes Anwendung finden oder dies ausdrücklich durch uns schriftlich erklärt wird.

 

Bei Verwendung gegenüber Kaufleuten, einer juristischen Person öffentlichen Rechts oder einem öffentlich-rechtlichen Sondervermögen gilt darüber hinaus folgendes:

4. Der Besteller ist berechtigt, die Liefergegenstände im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen; er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des zwischen uns und dem Besteller vereinbarten Kaufpreises (einschließlich Mehrwertsteuer) ab, die dem Besteller aus der Weiterveräußerung erwachsen, und zwar unabhängig davon, ob die Liefergegenstände ohne oder nach Bearbeitung weiterverkauft werden. Zur Einziehung dieser Forderungen ist der Besteller nach deren Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt; jedoch verpflichten wir uns, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Besteller seinen Zahlungsverpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt und nicht im Zahlungsverzug ist. Ist dies jedoch der Fall, können wir verlangen, daß der Besteller die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern (Dritten) die Abtretung mitteilt.

5. Die Verarbeitung oder Umbildung der Waren durch den Besteller wird stets für uns vorgenommen. Werden die Liefergegenstände mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen verarbeitet, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Liefergegenstände zu den anderen verarbeiteten Gegenständen zur Zeit der Verarbeitung.

6. Werden die Liefergegenstände mit anderen, uns nicht gehörenden Gegenständen untrennbar vermischt, so erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Liefergegenstände zu den anderen vermischten Gegenständen. Der Besteller verwahrt das Miteigentum für uns.

7. Der Besteller darf die Liefergegenstände weder verpfänden, noch zur Sicherung übereignen. Bei Pfändungen sowie Beschlagnahme oder sonstigen Verfügungen durch Dritte, hat der Besteller uns unverzüglich davon zu benachrichtigen und uns alle Auskünfte und Unterlagen zur Verfügung zu stellen, die zur Wahrung unserer Rechte erforderlich sind. Vollstreckungsbeamte bzw. ein Dritter ist auf unser Eigentum hinzuweisen.

8. Wir verpflichten uns, die uns zustehenden Sicherheiten insoweit auf Verlangen des Bestellers freizugeben, als der Wert ihr zu sichernden Forderungen, soweit diese noch nicht beglichen sind, um mehr als 20 % übersteigt.

 

Kurs-AGB:

Sie können sich in unserem Geschäft in Aschaffenburg persönlich, im Internet auf unserer Kursseite oder per Mail zu den ausgeschriebenen Kursen anmelden. Melden Sie sich bitte verbindlich bis 4 Wochen vor den Terminen an. Zu den Kursen Bernadette Mayr, Gabi Mett und Pia Welsch müssen Sie sich unbedingt bis 8 Wochen vor Kursbeginn anmelden !!

Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie unsere Kurs-AGB.

Die Kursgebühr ist bei Anmeldung fällig und beinhaltet 19 % MWST, dazu erhalten Sie von uns eine Rechnung oder in den Geschäften einen Einzahlungsbeleg. Nur wenn die Kursgebühr vollständig bezahlt ist, wird der Platz für Sie verbindlich reserviert. Die Kursgebühr beinhaltet keine Materialkosten, außer es wird in der Kursbeschreibung darauf hingewiesen. Sie erhalten rechtzeitig vor Kursbeginn eine Liste von uns, welches Material in dem jeweiligen Kurs benötigt wird.

Für Stornierungen gilt folgende Regelung:

Sollte ein Kurs von unserer Seite storniert werden, erhalten Sie die gezahlte Kursgebühr zurück. Darüber hinausgehende Forderungen werden nicht akzeptiert. Sie können bis 28 Tage vor Kursbeginn absagen und bekommen die gezahlte Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 11,90 Euro zurück. Bei Stornierungen bis 21 Tage vor Kursbeginn erhalten Sie 75 % und bis 14 Tage vor dem Kurs 50 % der Kursgebühr zurück. Danach ist die volle Kursgebühr fällig.

Bei Gastdozenten wie Pia Welsch oder Bernadette Mayr verlängern sich alle Termine um 28 Tage!

Können Sie uns einen Ersatzteilnehmer nennen oder  jemand kann aus der Warteliste für den Kurs nachrücken, bekommen Sie die Kursgebühr abzüglich einer Bearbeitungspauschale in Höhe von 11,90 Euro zurück. Absagen müssen in jedem Fall schriftlich erfolgen, maßgebend ist der Zeitpunkt des Einganges bei uns und müssen von Profi Patchwork & Quilten bestätigt werden.

Kreditkartenzahlung für Kursgebühren nicht möglich!

 

Ihr Warenkorb: 0 Produkte 0,00 €
 
 
 
 
Ihr Warenkorb ist noch leer.

Ziehen Sie Produkte hierher oder nutzen Sie die entsprechenden Buttons [Jetzt Kaufen] um Ihren Warenkorb zu füllen.